Die andere „Weihnachtsgeschichte“:

„Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Und in ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns.“

So heißt es im Johannes-Evangelium in Kapitel 1, Vers 1.4 + 14a und so beginnt Johannes [...]

>>> weiterlesen

Geistliches Wort

Ich bin immer wieder fasziniert, mit welcher Freude sich junge Menschen entscheiden, in unserer Gemeinde ehrenamtlich mitzuarbeiten. Wenn ich nach ihrer Motivation frage, höre ich Gründe wie: Ich will mitgestalten, etwas Neues machen und erleben und das vor allem mit anderen.
Da ist noch nichts von Entmutigung und Enttäuschung zu spüren, weder die Rede von Verpflichtungen [...]

>>> weiterlesen

Geistliches Wort

„Schreibst du das Geistliche Wort für den Gemeindebrief?“ Als Pfarrer im Ruhestand bin ich gerne dazu bereit. Da ich aber mit der Gemeinde nur begrenzt vertraut bin, habe ich keine direkten Anknüpfungspunkte für meine Gedanken. So lasse ich mich von dem leiten, was dem Kirchenjahr nach in den kommenden Wochen wichtig ist. Die vielen Sonntage [...]

>>> weiterlesen

Liebe Gemeinde,

in diesem Tagen feiern wir das Osterfest. Ostern ist der Sieg der Liebe über Hass und Gewalt, über Leid und Tod. Dieses Ereignis schreibt den menschenfreundlichen Willen Gottes in diese bis zum Wahnsinn angstbesetzte und gewalttätige Welt. Es hebt all das Schreckliche und Leidvolle dieser Welt nicht einfach auf. Aber es macht deutlich, dass alles [...]

>>> weiterlesen

21 Und der HERR zog vor ihnen her, am Tage in einer Wolkensäule, um sie den rechten Weg zu führen,

21 Und der HERR zog vor ihnen her, am Tage in einer Wolkensäule, um sie den rechten Weg zu führen, und bei Nacht in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten, damit sie Tag und Nacht wandern konnten. 22 Niemals wich die Wolkensäule von dem Volk bei Tage noch die Feuersäule bei Nacht.
Liebe Gemeinde,
diese Worte [...]

>>> weiterlesen

“Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.” (Hebräer 13,14)

Liebe Gemeinde,
wonach richten wir uns in unserem Leben aus? Was treibt uns an? Was wollen wir erreichen?
Wenn ich mir das Wort aus dem He-bräerbrief anschaue und dann auf die Menschen um mich herum blicke, kann ich nur sagen: Das Himmelreich spielt nur für wenige eine Rolle. Viele Menschen können diese Sehnsucht, wie sie der [...]

>>> weiterlesen

Liebe Gemeinde,

der Baum, der auf dem Foto abgebildet ist, steht im Garten des Ehepaares König. Er ist durch ein ehemaliges Zifferblatt unserer Turmuhr gewachsen, das vor vielen Jahren ausgetauscht wurde. Das Ehepaar König hat ihn auf dem Stamm eines alten Zwetschgenbaumes befestigt. Dieser war alt und ebenfalls unbrauchbar geworden, also wurde er gefällt, um Platz zu [...]

>>> weiterlesen